Logo GHGZ
Home über uns Aktivitäten Hilfsmittel Mitglieder Infos
Veranstaltungskalender Veranstaltungsrückblicke Referenten der Vorträge Untermenu Aktivitäten
 

«Die Hürlimann von Fluntern»

Vortrag von Dr. Heinz Albers-Schönberg


Dienstag, 2. Oktober 2007, 1900 Uhr
im Vortragssaal des Staatsarchiv Zürich


In einem interessanten Vortrag stellte uns Herr Dr. Heinz Albers die Familie Hürlimann von Fluntern vor. Er zeigte uns auf, wie die ursprünglich aus Stäfa stammende Familie in Fluntern zugewandert ist und dort mit erstaunlicher Konstanz als Bauern ihre Höfe bis in die Mitte des 19. Jahrhundert bewirtschafteten. Das Bürgerrecht von Fluntern erwarben sie im Jahre 1617.

Schon bald konnten sie im Dorf wichtige Ämter bekleiden und vermochten im Lauf der Zeit ihren Grundbesitz kontinuierlich zu erweitern. So konnte Hans Rudolf Hürlimann-Bindschädler 1701 den „Gelben Hof“ zu Lehen übernehmen. Nach seinem Tode im Jahr 1750 übernimmt sein Sohn Hans Heinrich den „Gelben Hof“ zu Lehen und kauft 1760 den „Hof Hinterberg“ dazu.

Goldene Hochzeit Gustav & Louise Hürlimann

Hans Caspar Hürlimann erbt 1765 von seinem Vater den Hof „Hinterberg“ und kann den „Gelben Hof“ im Jahr 1785 käuflich erwerben. In der Folge kauft er 1799 den Hof „Allmend“ und 1806 den Hof „Altes Haus“ dazu und ist somit Besitzer von vier Liegenschaften. Sein Sohn Hans Jakob stirbt vor ihm, deshalb erbt sein Neffe Jakob die Liegenschaften „Altes Haus“ und „Gelber Hof“. Im Jahr 1852 kauft dieser noch die Liegenschaft „Kleines Haus“ dazu. Der zweite Sohn Johann Konrad erbt den „Hinterberg“ und die „Allmend“

Diese werden an seinen Sohn Caspar Gustav weiter vererbt. Da Sein Cousin Jakob sehr jung, unverheiratet und kinderlos stirbt und auch die Ehe seiner Schwester Anna Carolina kinderlos blieb, fallen alle Grundstücke sowie das ganze Vermögen dem einzigen überlebenden Sohn Caspar Gustav zu. Dieser investiert das im Laufe der Zeit zusammengekommene Vermögen in die Ausbildung seiner Kinder.

Herr Dr. Heinz Albers-Schönberg verstand es ausgezeichnet, die im Stammbaum aufgeführten Personen mit den von ihnen erworbenen Höfen und Liegenschaften in Verbindung zu bringen.

Auch die anschliessende Diskussion wurde rege genutzt und es konnten noch einige ergänzende Details erörtert werden.

weiterführende Dokumente
 
© 2008 GHGZ-Vorstand, Februar 2008, Webmaster